Pressemitteilungen

BFW-Umfrage: Politische Rahmenbedingungen müssen Wohntrends der Zukunft stärker fördern

„Ob Flexibilisierung, Individualisierung oder Gebäudeintelligenz: Die Trends rund um die „Zukunft des Wohnens“ nehmen bei den Mitgliedsunternehmen unseres Verbandes einen hohen Stellenwert ein. Bei der zügigen Umsetzung der Zukunftstrends wird die Immobilienbranche von den politischen sowie rechtlichen Rahmenbedingungen jedoch noch nicht ausreichend unterstützt“, fasste Dirk Streicher, Vorstandsvorsitzender des BFW Niedersachsen/Bremen, die Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage unter den BFW-Mitgliedsunternehmen zusammen.

mehr

PM: Dorotheen-Kai – Bürgerinitiative verhindert bezahlbaren Wohnraum

Der geplante Bau von 109 neuen Wohnungen am Dorotheen-Kai in Hamburg-Winterhude sorgt derzeit für Schlagzeilen. Der Landesverband Nord des Bundesverbands Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V. (BFW) bezieht Stellung für den Investor, der in gefragter Lage, auf seinem eigenen Grundstück bezahlbaren Wohnraum schaffen möchte.

mehr

Quo vadis, Nordrhein-Westfalen? BFW lud zum Gewerbeimmobilientag in Köln

Wo und wie finden Unternehmen neue Büroflächen in der Innenstadt? Müssen wir Bürobauten neu denken? Wie verändert sich der Lebensmittelmarkt und welche Logistiklösungen werden dafür benötigt? Diese und viele weitere Fragen wurden auf dem Gewerbeimmobilientag in Köln diskutiert, den der BFW Landesverband Nordrhein-Westfalen am 12. Oktober zum vierten Mal mit dem BFW Bundesverband organisiert hatte.

mehr

Kurs auf Jamaika – Länder zeigen sinnvolle Impulse auf

„Vor dem Hintergrund der angespannten Wohnraumsituation müssen Bund und Länder jetzt Hand in Hand arbeiten. Wir brauchen dringend eine Politik aus einem Guss. Das fängt beim Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung an! Dieser sollte Lösungen übernehmen, die bereits in den Ländern gefunden wurden“, sagte BFW-Präsident Andreas Ibel zum wahrscheinlichen Szenario einer Jamaika-Koalition in Deutschland.

mehr

Gemeinsame PM der Verbände: Mietpreisbremse verfassungswidrig / Entscheidung in Berlin klares Zeichen für Hamburg

Das Landgericht Berlin hat gestern mitgeteilt, dass es die Vorschrift über die Mietpreisbremse für verfassungswidrig hält. Für die wohnungswirtschaftlichen Verbände in Hamburg ein klares Signal auch für die Hansestadt. Der BFW Nord fordert daher gemeinsam mit dem Grundeigentümer-Verband Hamburg, dem IVD Nord und dem VNW den Hamburger Senat auf, die Mietpreisbremse abzuschaffen.

mehr





Analyse des BFW: Warum der Rückgang der Baugenehmigungen nicht überraschen sollte

„Der Anstieg der Baugenehmigungszahlen im vergangenen Jahr wurde durch mehrere Faktoren wie den Vorzieheffekt durch die EnEV 2016 bedingt. Da sich die Rahmenbedingungen seitdem nicht verbessert haben, war der Rückgang der Zahlen leider zu erwarten“, kommentiert BFW-Präsident Andreas Ibel die heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Baugenehmigungszahlen des ersten Halbjahres 2017.

mehr