Brancheninteressen durchsetzen

Der BFW Landesverband Nord ist in den Bundesländern Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern die Schnittstelle zwischen Politik, Verwaltung, Wissenschaft und der Immobilienwirtschaft. Wir sind das Sprachrohr, das konzentriert und an den richtigen Stellen das Praxiswissen und die Meinung unserer Mitglieder artikuliert.

Durch Politik und Netzwerk stärken wir die Branche – in unseren Veranstaltungen zeigen wir die Themen von heute und morgen auf. Für unsere Mitglieder sind wir vorausschauender Dienstleister.

Unser Landesverband engagiert sich in vielerlei Hinsicht für seine über 230 Mitglieder und verbundenen Unternehmen. Auf diesen Seiten erfahren Sie mehr über den BFW Nord.

  • Agenda Aktuell

    CRES Studie 2019­ - Mitgliederumfrage
    Die Hamburger Wohnungswirtschaft (BFW Nord, Grundeigentümer-Verband Hamburg, IVD Nord, SAGA GWG und VNW) hat in den Jahren 2013 und 2016 eine unabhängige Studie vom Center for Real Estate Studies (CRES) zum Hamburger Mietwohnungsmarkt erstellen lassen. Erstmalig wurden „echte“ Mietmarktdaten von über 250.000 Mietwohnungen in Hamburg untersucht. Die Medienresonanz war enorm und diese Studie hat zu einer spürbaren Versachlichung der Diskussionen sowie der Veröffentlichungen um die Situation auf dem Hamburger Mietwohnungsmarkt beigetragen und sich fest etabliert.
  • Pressemitteilungen

    Bundesverband: BFW-Präsident Ibel zum Anstieg der Baupreise: “Tatsächli-che Kostensteigerung ist noch weitaus höher!“
    Berlin, 8. Juli 2018. „Das Statistische Bundesamt hat einen alarmieren-den Anstieg bei den Baupreisen vermeldet. Die Realität ist sogar noch düsterer, da der klassische Baupreisindex die tatsächliche Kostenent-wicklung gar nicht abbildet. Ordnungsrechtliche Vorgaben und gestiege-ne Qualitätsansprüche sind hier noch nicht eingerechnet. Die Kosten-steigerungen sind also weitaus höher! Voraussetzungen für bezahlbares Wohnen ist aber bezahlbares Bauen – und das ist bei diesem Kostenan-stieg kaum noch möglich“, warnte Andreas Ibel, ehrenamtlicher BFW-Präsident und Projektentwickler, angesichts der heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen vom Mai 2019.