Baugenehmigungen in Hamburg: Tolles Ergebnis in einem schwierigen Jahr

2021 wurde in Hamburg der Bau von 10.207 neuen Wohnungen genehmigt. Das belegen die Zahlen der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen. Der Landesverband Nord des Bundesverbands Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) freut sich über das Ergebnis und sieht darin einen anhaltenden Erfolg des Bündnisses für das Wohnen.

„10.207 neu genehmigte Wohnungen: Das ist ein tolles Ergebnis – gerade für das Jahr 2021. Denn zum einen sind Grundstücke in Hamburg weiterhin sehr knapp, zum anderen hat die Coronapandemie die Planungen teilweise stark verzögert“, sagt Sönke Struck, der Vorstandsvorsitzende des BFW Landesverbands Nord. „Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass wir die Zielmarke von 10.000 Wohnungen abermals erreicht haben. Es ist gut, dass wir im Sommer den neuen Bündnisvertrag unterzeichnet haben. Denn es zeigt sich auch jetzt wieder: Gemeinsam können wir es schaffen, den Wohnungsmarkt in Hamburg zu stabilisieren. Neue Wohnungen sind das, was wir dringend brauchen, wenn wir langfristig bezahlbare Mieten und Kaufpreise haben möchten. Insofern ist es ein gutes Zeichen, wenn sich in der Stadt weiterhin die Baukräne drehen.“

https://www.hamburg.de/bsw/presse/15757888/2022-01-05-bsw-wohnungsgenehmigungen/

Teilen Sie diesen Beitrag: