Mietenmonitoring in Schleswig-Holstein: „Der Wohnungsmarkt funktioniert“

In Schleswig-Holstein hat sich das Wachstum der Angebotsmieten deutlich abgeschwächt. Das geht aus dem aktuellen Mietenmonitoring der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) hervor. Der Landesverband Nord des Bundesverbands Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) führt dies auf die Rücknahme von Regulierungen für die Wohnungswirtschaft und die deutlich angestiegene Bautätigkeit zurück.

Der BFW Landesverband Nord repräsentiert die mittelständische, private Immobilienwirtschaft. 2020 haben seine Mitgliedsunternehmen in Schleswig-Holstein 1.477 neue Wohnungen fertiggestellt – rund 47 Prozent mehr als im Vorjahr.

„Die schleswig-holsteinische Landesregierung macht vieles richtig. Sie setzt auf Anreize anstelle von Regulierungen: 2019 wurde die sogenannte Mietpreisbremse abgeschafft. Auch die Absenkung der Kappungsgrenze für Mietpreiserhöhungen lief aus. Gleichzeitig wurden die Konditionen der Förderprogramme verbessert und die gesetzlichen Vorgaben für den Wohnungsbau verschlankt. Das zahlt sich jetzt aus – allen Unkenrufen zum Trotz“, sagt Volker Heins aus dem Vorstand des BFW Landesverbands Nord. „Der Landesregierung ist es gelungen, Schleswig-Holstein für Investitionen attraktiver zu machen. Deshalb wird hier jetzt mehr gebaut und der Anstieg der Mieten geht zurück. Wir haben schon immer gesagt: Das einzige, was gegen steigende Mieten hilft, ist bauen, bauen und nochmals bauen! Das sehen wir in Schleswig-Holstein jetzt bestätigt.“

Der Trend dürfte noch weiter anhalten, denn allein die Mitgliedsunternehmen des BFW Landesverbands Nord rechnen für das Jahr 2021 mit dem Baubeginn für 3.588 Wohnungen in Schleswig-Holstein. Das geht aus dem jährlichen Neubaumonitoring des Verbands hervor.

„Wir sehen: Verlässliche Rahmenbedingungen für die Wohnungswirtschaft werden belohnt. Der Wohnungsmarkt funktioniert! Angebot und Nachfrage regeln den Mietpreis“, sagt Volker Heins.

Zu den Ergebnissen den Neubaumonitorings des BFW Landesverbands Nord

 

Pressemitteilung pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen
Teilen Sie diesen Beitrag: