NoIR – Norddeutsche Immobilien Regatta

Rückblick:

Pressemitteilung pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

FWW_042019 pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

 

Ergebnisse

1Wettfahrt pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

2Wettfahrt pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

Gesamt pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

 

Galerie

Impressionen

 

Save the Date – 2020

Der Termin für 2020 wird zeitnah bekannt gegeben

 

 

  • Agenda NoIR 2019

    Voraussichtlicher Ablauf

    29.08.2019

    ab 17.00 Uhr: Öffnung des Regattabüros

    um 18.30 Uhr: BBQ und Get-together

    um 20.00 Uhr: Steuermannsbesprechnung

     

    30.08.2019:

    ab 07.00 Uhr: Frühstück

    ab 09.00 Uhr: Kängurustart zur Hinregatta / Strecke: Strande – Laboe

    11.30 – 14.30 Uhr: Mittagessen

    um 14.30 Uhr: gemeinsamer Start zur Rückregatta / Strecke: Laboe – Strande

    zwischen 17.00 und 18.00 Uhr: Ankunft in Strande

    im Anschluss: Siegerehrung und gemütlicher Ausklang

  • Die Regatta

    Kurse

    Kurs 1-3 pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

    Wettfahrtleitung 2019 –  H.-Eckhard von der Mosel  & Andreas Herbst

    H.-Eckhard von der Mosel – seit der ersten NoIR 2010 Wettfahrtleiter mit Erfahrung und Organisationstalent: Seit seinem 14. Lebensjahr segelt H.-Eckhard von der Mosel auf Jollen und Yachten. Sehr schnell verschrieb er sich dem Regattasport, gewann 1975 die Kieler Woche in einer nationalen Klasse, segelte dann olympische Boote und verbrachte seinen Wehrdienst überwiegend in der BW-Sportfördergruppe. Mit dem Jurastudium verschlug es ihn vom Steinhuder Meer über Hamburg an die Kieler Förde. Bald entdeckte der Kieler Yacht-Club sein Organisationstalent, betraute ihn erst mit der Verantwortung für alle Preise, Trophäen und Siegerehrungen und seit 1994 mit der Organisationsleitung aller Seeregatten. Er blieb immer auch selbst aktiver Regattasegler. Lange Jahre war seine Luffe 44 „Grissini“ ein respektierter Gegner auf den Seeregatten in Deutschland und Dänemark. H.-Eckhard von der Mosel ist seit 25 Jahren selbstständiger Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Bootswirtschaft in Kiel.

    Andreas Herbst – Wettfahrtleiter mit immobilienwirtschaftlichen Wurzeln: Andreas Herbst hat im Alter von zehn Jahren im Optimisten mit dem Segeln begonnen. Nach vier Jahren stieg er in einen 420er um und kümmerte sich dort um die Fock und den Spi. In dieser Bootsklasse endete die aktive Regattakarriere weitere vier Jahre später. Dafür begann parallel die Begeisterung für die Durchführung von Regatten und die Mitarbeit in Wettfahrtleitungen. Mit 17 Jahren trat Andreas dem Seebahn Team des Kieler Yacht-Clubs bei und verbrachte dort fortan quasi jede Kieler Woche und MAIOR Regatta. Vom Schlauchbootfahrer bis zum verantwortlichen Wettfahrtleiter hatte er dort fast jede Position inne. Zurzeit ist er der Wettfahrtleiter für die One-Design-Klassen der Seebahn zur Kieler Woche und MAIOR Regatta des KYC. Aufgrund seiner vielfältigen Erfahrungen als Wettfahrtleiter war er zwischenzeitlich auch für und bei befreundeten Vereinen vor Sandhamn, Warnemünde, Neustadt und Hamburg tätig. Wenn er es etwas beschaulicher möchte, veranstaltet er auch für den Bordesholmer Segelverein, in dem er den ersten Kontakt mit dem Segelsport hatte, Jollenregatten. Wenn Andreas keine Wettfahrten auf dem Wasser leitet, ist er für die GMSH (Gebäudemanagement Schleswig-Holstein) im Bereich der Bewirtschaftung von Landesliegenschaften tätig.

    Regattabegleitboot “Seestern”
    Der Seestern wurde 1958 als Krabbenkutter von der Werft Bieritz in Friedrichskoog gebaut. Bis 1983 war er im Besitz eines Fischers, danach lag er unter einem neuen Besitzer bis 1986 in Bremerhaven. 1986 hat der damalige Eigner den Kutter von der Rickmerswerft in Bremerhaven zu einem Motorsegler umbauen lassen, dabei ist das Deckshaus mit sämtlichen Inneneinrichtungen erneuert worden. 1995 ist der Seestern erneut verkauft worden und befuhr die Ostsee. 2006 wechselte er in die Hände der Familie Höltig. Es erfolgte der Anbau des Kiels, eines neuen Ruderblattes und eines Besanmastes. 2007/2008 wurde der gesamte Vorschiffbereich (Kajütaufbauten und gesamte Inneneinrichtung) aufwendig umgebaut. 2012 folgte dann die Komplettüberholung des Getriebes.

    Technische Daten:
    Länge ü. A.: 12 m
    Breite: 4 m
    Tiefgang: 1,80 m
    Verdrängung: 20 t
    Maschine: Deutz luftgekühlt, 113 PS
    Takelungsart: Ketsch

     

     

    Liegegeldtabelle Strande
    Für den 29. & 30.08.2019 übernehmen wir für Sie die Liegegelder in Strande und Laboe.
    Sollten Sie vorher einlaufen oder Ihren Aufenthalt verlängern, finden Sie ab Mitte August hier eine Übersicht über die Gastliegepreise in Strande.

  • Weitere Informationen

    Meldegeld:

    • Frühbucherrabatt bis zum 30.06.2019: € 199,00 pro Person zzgl. 19% MwSt.
    • Teilnehmergebühr ab 01.07.2019: € 230,00 pro Person zzgl. 19 % MwSt.
    • Skipper (1 Skipper pro Yacht) nehmen selbstverständlich Meldegeldfrei teil.

     

    Im Nachgang der Veranstaltung erhalten Sie eine Rechnung.

     

    Veranstaltungsort:

    • Bootshalle neben dem Clubhaus KYC Strandstraße , 24229 Strande

     

    Ansprechpartner:

    • Bei Fragen zur Organisation und zum Programm wenden Sie sich bitte an: Carina Meyer (BFW), 040 46897770 / carina.meyer@bfw-nord.de
    • Bei Fragen zur Regatta oder zu den Liegeplätzen wenden Sie sich bitte an Tim Häuslein (POS), 0431 80098 12/ Tim.Haeuslein(at)pointofsailing.de

     

    Unterkünfte in Strande:

    • http://www.ostseebad-strande.de/quartiere

     

    Häufig gestellte Fragen:

     

    Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

    • Es gelten die AGB´s der BFW Nord Service GmbH, Pelzerstr. 5, 20095 Hamburg

     

    Veranstalter:

    • BFW Nord Service GmbH, Pelzerstr. 5, 20095 Hamburg

    Datenschutz: