Direkt zum Inhalt wechseln

Tubus System GmbH – Region Nord

Innovative Abwasser-Rohrsanierung für Mehrfamilienhäuser und Gewerbeimmobilien. Bei der zerstörungsarmen Rohrsanierung mit Tubus System werden die alten Abwasser- rohre zum Träger der neuen Rohre. Sie werden von innen mit einem ungiftigen Polyester-Kunststoff ausgekleidet. Dabei entsteht eine neue, selbsttragende Rohrleitung – das Rohr im Rohr.

 

Mit dem Sprühschleuderverfahren wird vor Ort ein glasfaserverstärkter Polyesterkunststoff in mehreren Schichten an die Rohrinnenwand des Altrohres gesprüht. Der Sprühvorgang erfolgt über vorhandene Öffnungen im Abwassersystem (Dach, RFL, WC Anbindungen).

Das System ist in Abwasserrohren mit Nennweiten von DN 50 bis 250 einsetzbar und in der Lage, Guss-, Loro X-, SML-, HT-, KG- oder Asbestrohre zu erneuern. Besondere Einsatzgebiete sind Sanierungen von Abwasserrohren aus asbesthaltigem Faserzement, Strangsanierungen bei laufendem Betrieb (z.B. Hotels, Krankenhäuser) und Rohrinnensanierungen in Gebäuden, die unter Denkmalschutz stehen.

Alle Sanierungen werden ausschließlich durch eigene, intern qualifizierte Techniker vorgenommen. Mit über 20 Jahre Erfahrungen stemmt das Unternehmen sowohl kleinere als auch komplexe Projekte und zeichnet sich durch eine hohe Leistungsfähigkeit für Großprojekte aus. Das gesamte Verfahren ist sowohl DIBt zertifiziert, fremdüberwacht als auch auf der Positivliste des Amts für Arbeitsschutz für Asbestsanierungen geführt.

Die Tubus System Zentrale befindet sich in Berlin. Weitere Niederlassungen sind in der Regionen Nord (Hamburg), Süd (Nürnberg, Kronach), West (Mönchengladbach) und Ost (Berlin) angesiedelt.

Ihre Vorteile auf einem Blick:

Keine größeren Eingriffe in die Bausubstanz
Strangsanierung ohne Dreck, Lärm und Stress
Sanierung im Bestand ohne Umsetzung der Mieter
Wirtschaftlich – im Vergleich zur herkömmlichen Sanierung bis zu 50% günstiger
Hohe Qualität – Ausschließlich fachkundiges Personal und umfangreiches, mehrstufiges Qualitätsmanagement
Nachhaltig – 50 Jahre Nutzungsdauer und Einsparung von 50 kg Bauschutt pro saniertem Meter