Lade Veranstaltungen
  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fachforum Recht und Finanzen: Reform der Grundsteuer: Ausblick und derzeitige Praxis in Hamburg

12. Juni um 11:00 - 13:00 Uhr

Im April 2018 hat das Bundesverfassungsgericht die bisherigen Bemessungsgrundlagen für die Berechnung der Grundsteuer als verfassungswidrig erklärt. Grund hierfür seien insbesondere die seit 1964 nicht mehr aktualisierten Einheitswerte, was zu einem Verstoß gegen den allgemeinen Gleichheitssatz führe, so die Urteilsbegründung. Der Gesetzgeber hat nun bis Ende 2019 Zeit, die Grundsteuer zu reformieren.

 

Um diese vom Bundesverfassungsgericht formulierte Aufgabe zu erfüllen, stellte Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) deshalb am 28. November 2018 zwei bis dahin erarbeitete Vorschläge zur Reform der Grundsteuer vor: Das wertunabhängige Modell und das wertabhängige Modell.

Im Februar 2019 verkündete der Bundesfinanzminister, dass sich Bund und Länder auf Eckpunkte für die Grundsteuer-Reform verständigt hätten.

 

Die Veranstaltung zeigt auf, welche Inhalte dieses nun favorisierte Modell der Reform hat, welche Auswirkungen hiervon zu erwarten sind und auch – welche Hürden für eine Umsetzung noch zu bewältigen sind.

 

Das Plus der Veranstaltung: Derzeit erlässt das Finanzamt verstärkt Grundsteuerbescheide anlässlich von Baumaßnahmen an Gebäuden (Neubau, Umbau, Anbau), die schon längere Zeit abgeschlossen sind. Die Bescheide, werden rückwirkend erlassen. Eine Umlage auf die Mieter ist oft nicht mehr möglich. Wir geben einen Einblick in die Hintergründe dieser aktuelle Praxis des Finanzamtes für Verkehrsteuer und Grundbesitz in Hamburg.

Details

Datum:
12. Juni
Zeit:
11:00 - 13:00 Uhr
Kategorien:

Veranstalter

BFW Landesverband Nord e.V.
Telefon:
040 / 4689777-0
E-Mail:
Webseite:
https://www.bfw-nord.de

Veranstaltungsort

Osborne Clarke – Tanzende Türme
Reeperbahn 1
20359 Hamburg, Deutschland
+ Google Karte
Teilen Sie diesen Beitrag: