Agenda Aktuell

24 Türchen – 24 Überraschungen

make it a december to remember…

Dieser Dezember bleibt uns mit Sicherheit in Erinnerung. Vieles ist anders, vieles findet nicht statt und viele Menschen fehlen uns.

Aber vielleicht ist es auch die Möglichkeit, den Dezember einzigartig zu machen: Was waren denn schon immer Ihre liebsten Traditionen in der Weihnachtszeit, für die zu wenig Zeit war? Welche Kindheitserinnerung könnte einmal wieder herausgeholt werden?

Zeit für neue oder alte Traditionen… Bis zum 24. Dezember nutzen wir den Dezember und möchten unseren Mitgliedern mit dem ersten BFW Nord Adventskalender ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

 

Zum Adventskalender

 


Neues Schutzkonzept für unsere Präsenzveranstaltungen

Nach jetzigem Stand sind in Hamburg Präsenzveranstaltungen mit bis zu 50 Personen (ohne festen Sitzplatz) im beruflichen Kontext erlaubt. Die Grundlage für die Durchführung ist dabei immer ein detailliertes Hygiene- und Sicherheitskonzept, das die geltenden Schutzverordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie berücksichtigt.

Wir haben hierzu ein umfangreiches Schutzkonzept erarbeitet, das unter anderem folgende Punkte beinhaltet:

  • Auf den Veranstaltungen des BFW Landesverbands Nord wird die Kontaktverfolgung durch Online-Anmeldungen gewährleistet.
  • Nur ein begrenzter Personenkreis erhält Zutritt.
  • Um den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern einhalten zu können, achtet der BFW Landesverband Nord auf ausreichend große Räume.
  • Diese werden regelmäßig gelüftet und verstärkt gereinigt.
  • An zentralen Stellen steht Desinfektionsmittel für die Besucherinnen und Besucher zur Verfügung.
  • Es gilt die Maskenpflicht. Die Masken dürfen abgenommen werden, solange die Personen auf ihren Plätzen sitzen.
  • Speisen werden ausschließlich vom Caterer ausgegeben. Alkohol wird nicht ausgeschenkt.

„Wir tun alles, damit die Gäste mit einem guten Gefühl zu den Veranstaltungen kommen können“, erklärt Carina Meyer, Referentin für Kommunikation, Veranstaltungen und Social Media beim BFW Landesverband Nord. „Wo es möglich ist, bieten wir außerdem hybride Formate an, beispielsweise beim Innovationsforum am 04. November.“

 

Allgemeines Schutzkonzept Hamburg pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen


Der BFW Nord über die Zusammenarbeit mit Schleswig-Holsteins neuer Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack

Am 02.09.2020 lud der BFW Nord zum ersten Mal online und live zu einer „Aktuellen Stunde“ ein. Ein Thema dabei war Schleswig-Holsteins neue Innenministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack. Sönke Struck, der Vorstandsvorsitzende des BFW Landesverbands Nord, und die Geschäftsführerin Dr. Verena Herfort hatten schon die Gelegenheit, Frau Sütterlin-Waack persönlich kennenzulernen. Wie war ihr Eindruck? Und müssen sich die Mitglieder in Schleswig-Holstein auch auf inhaltliche Änderungen einstellen? Mehr dazu im Video:

 


Let´s Talk: Aktuelle Stunde am 02.09.2020

Was waren die Themen der ersten Hälfte des Jahres, was wird die Branche bis zum Jahresende beschäftigen? Diese und andere Fragen beantworten wir Ihnen „normalerweise“ auf unserer traditionell nach den Sommerferien stattfindenden BFW Nord ImmoLounge. Dieses Jahr ist alles anders!

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens haben wir uns dafür entschieden, die Veranstaltung nicht durchzuführen. D.h. aber nicht, dass wir nicht auf anderen Wegen zu dem geplanten Termin mit Ihnen in Kontakt treten möchten. Möchten Sie wissen, welche Themen bei der ersten Sitzung für das neue Bündnis für das Wohnen diskutiert wurden? Haben Sie andere Fragen, die Sie dem BFW Nord stellen möchten? Dazu haben Sie die Gelegenheit am 02.09.2020 ab 16:30 Uhr bei der „Aktuellen Stunde“. Bei diesem Online-Format informieren der Vorsitzende Sönke Struck und die Geschäftsführerin Dr. Verena Herfort über aktuelle Themen und Entwicklungen. Nach einem kurzen Talk, moderiert von Dr. Cathrin Christoph, bleibt Zeit für die Fragen und Diskussionsbeiträge der Verbandsmitglieder. Wer teilnehmen möchte, kann sich hier anmelden. Gern können Sie uns auch vorab Ihre Fragen per E-Mail einreichen.


Endspurt für Weiterbildungsmaßnahmen nach §34c Abs. 2a GewO

Der erste Weiterbildungszeitraum endet am 31.12.2020 für alle, die bereits seit 2018 als Wohnimmobilienverwalter oder Makler tätig sind. Nach § 34c Abs. 2a GewO sind gewerbliche Immobilienmakler/-innen und Fremdverwalter/-innen von Wohnimmobilien verpflichtet, innerhalb eines  Zeitraums von drei Jahren Weiterbildungsmaßnahmen von mindestens 20 Stunden zu absolvieren. Die Weiterbildungspflicht betrifft sowohl die gesetzlichen Vertreter/-innen des Unternehmens sowie die unmittelbar bei der erlaubnispflichtigen Tätigkeit mitwirkenden Beschäftigten.

Zu unseren Seminaren


WEG-Kompass – Stapellauf am 27.09.2020

Einmal monatlich stechen wir für 90 Minuten virtuell in See, grundsätzlich am letzten Donnerstag. Immer geht es um wohnungseigentumsrechtliche Fragen und Lösungen für die tägliche Verwalterpraxis. Stapellauf ist Donnerstag, 27. August 2020 11:15 Uhr bis 12:45 Uhr.

Auf unseren Törns begeben Sie sich in alle vier Himmelsrichtungen:

  • N – Neue Rechtsprechung
  • O – Offene Fragen zur neuen Rechtsprechung (vorab per E-Mail an veranstaltungen@bfw-nord.de)
  • S – Spontane Diskussionsrunde
  • W – WEG-Reform

 


Klimaschutz im Bezirk Hamburg-Nord

In der nun vorliegenden Broschüre werden die im Prozess der Fokusberatung Klimaschutz identifizierten übergeordneten Handlungsfelder „Klimafreundliches Bezirksamt“, „Klimagerechte Stadtentwicklung“ und „Klimafreundliche Gesellschaft“ mit den dazu erarbeiteten Maßnahmenpaketen für den Klimaschutz im Bezirk Hamburg-Nord zusammenfassend dargestellt und erläutert.

Die Bröschüre gibts zum Download auf der Seite des Bezirkes:

Broschüre

 


Neueste Zahlen vom Wohnungsmarkt Preise, Nachfrage, Perspektiven

Die Entwicklung auf dem Wohnungsmarkt war im ersten Halbjahr 2020 stark geprägt durch Corona-Pandemie. Eine Krise, die noch längst nicht vorbei ist und uns auch noch längerfristig beschäftigen wird. Welche Perspektiven eröffnen sich für die zweite Jahreshälfte? Diese Fragen beantwortet Prof. Harald Simons, Mitglied im Rat der Immobilienweisen. Im gemeinsamen Gespräch mit BFW Nord Mitglied Matthias Herter, Vorsitzender der Geschäftsführung der meravis Immobiliengruppe stellt Friedhelm Feldhaus, die brennenden Fragen zum Status Quo und zeigt Zukunftsperspektiven am deutschen Wohnungsmarkt auf.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=M4NAOJwomdU

 


Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Mobilisierung von Bauland

Präambel

Der BFW bedankt sich für die Gelegenheit, zu dem Entwurf eines Gesetzes zur Mobilisierung von Bauland Stellung zu nehmen.

Der Gesetzesname „Baulandmobilisierungsgesetz“ steht im diametralen Gegensatz zu den meisten der Regelungsgegenstände des Entwurfes. Die grundsätzliche Zielstellung des Gesetzentwurfs, Bauland zu aktivieren und bezahlbares Wohnen zu sichern, kann mit den vorliegend identifizierten Lösungen nur teilweise erreicht werden. Die überwiegende Ausrichtung, kommunale Handlungsmöglichkeiten zu stärken, schafft nicht die nötigen Anreize für die dringenden, privatwirtschaftlichen Investitionen in den Wohnungsbau. Hierdurch wird gleichzeitig die Gelegenheit verpasst, entscheidende konjunkturelle Impulse vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie zu setzen.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie der nachfolgenden Stellungnahme, die der BFW Bundesverband herausgegegen hat.

BFW-Stellungnahme_BauGB Novelle pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen